Aktuelle Pressemitteilungen

zurück
  • ILA 2018: Digitale Fertigungsverfahren / 2018

    Automatisierter Leichtbau reduziert Gewicht und Kosten

    10.4.2018

    Das Flugzeug der Zukunft fliegt elektrisch und autonom, ist federleicht und lässt sich günstig vollautomatisiert herstellen. Während die Elektrifizierung und der permanente Autopilot noch in den Kinderschuhen stecken, ist der Leichtbau bereits heute nicht mehr wegzudenken. Digitale Fertigungsverfahren stehen kurz vor der Anwendung. Auf der ILA, der größten Innovationsmesse der Luft- und Raumfahrtbranche, zeigt Fraunhofer von 25. bis 29. April 2018 im Berliner ExpoCenter Airport neue automatisierte Produktionstechnologien für Leichtbauwerkstoffe (Halle 2, Stand 229).

    mehr Info
  • Mit revolutionärer Sensor-Plattform zu IoT-Systemen der nächsten Generation

    Gemeinsame Presseinformation zum Forschungsprojekt »USeP« (Partner: Fraunhofer IPMS, ENAS, IZM und IIS/EAS sowie GLOBALFOUNDRIES Dresden) / 14.12.2017

    Für mittelständische Anbieter elektronischer Lösungen ist das »Internet der Dinge« mit nahezu unüberwindlichen Hürden verbunden. Denn für konkurrenzfähige Produkte der Zukunft fehlt ihnen derzeit oftmals der Zugang zu den Hochtechnologien der Mikroelektronik. Das will ein Verbund aus vier sächsischen Fraunhofer-Instituten mit Unterstützung von Kollegen aus Berlin und Erlangen in den kommenden zwei Jahren grundlegend ändern. Gemeinsam mit dem Halbleiterhersteller GLOBALFOUNDRIES Dresden arbeiten sie an einer »Baukastentechnologie«, die dem Mittelstand erstmals eine einfache Nutzung zukunftsweisender Systemarchitekturen und Fertigungsmethoden ermöglichen soll. Um dabei genau den Bedarf zu berücksichtigen, können Firmen ihre Ideen in die Umsetzung einbringen und die spätere Lösung testen.

    mehr Info
  • / 2017

    Neues gemeinsames Forschungsvorhaben

    Chemnitz / 24.11.2017

    © Fraunhofer ENAS

    Vom 17. bis 23. November 2017 reiste eine Sächsische Delegation unter Leitung des scheidenden Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich gemeinsam mit Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig und Sachsens Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt, Unternehmern und Wissenschaftlern aus Forschungsinstituten ins Reich der Mitte, um weitere Kooperationen mit China voranzutreiben.

    mehr Info
  • © Fraunhofer ENAS

    Das Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS zeigt auf der diesjährigen MEMS Sensing & Network System vom 4. bis 6. Oktober 2017 in Chiba, Japan, einen Demonstrator eines Monitoring-Systems für Galvaniklösungen. Das System basiert auf optischer Sensorik und wurde gemeinsam mit der Firma SHINKO ELECTRIC INDUSTRIES Co., Ltd. aus Japan entwickelt.

    mehr Info
  • Chemnitz wird Innovationsraum mit internationaler Strahlkraft / 2017

    Eröffnung Leistungszentrum »Smart Production«

    Chemnitz / 8.9.2017

    © Fraunhofer IWU

    In Chemnitz ist heute das Leistungszentrum »Smart Production« an den Start gegangen. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Fraunhofer-Präsident Professor Reimund Neugebauer und der Rektor der Technischen Universität Chemnitz, Professor Gerd Strohmeier, eröffneten dieses gemeinsam mit Vertretern von Wissenschaft und Wirtschaft. Ziel des Leistungszentrums ist es, Entwicklungen für die digitale industrielle Produktion schnellstmöglich von der universitären und außeruniversitären Forschung in die Wirtschaft zu übertragen. Das Leistungszentrum wird von der Technischen Universität Chemnitz, dem Fraunhofer-Institut für elektronische Nanosysteme ENAS und dem Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU koordiniert. Fördermittelgeber sind der Freistaat Sachsen und die Fraunhofer-Gesellschaft.

    mehr Info
  • © BiFlow Systems GmbH

    Das Fraunhofer ENAS stellt auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vom 13. bis 16. November 2017 gemeinsam mit der BiFlow Systems GmbH das Projekt MIDARDI vor, in dem ein Schnelltest zur Erkennung von Wunderregern und Antibiotikaresistenzen entwickelt wurde.

    mehr Info
  • BMWi-Projekt TOpWind gestartet

    Chemnitz / 28.8.2017

    © Fraunhofer ENAS

    Am 15. und 16. August 2017 trafen sich in Chemnitz alle Partner des Projektes TOpWind zur Auftaktveranstaltung am Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS, dem Konsortialführer des Projektes. TOpWind steht für die technologische und ökonomische Betrachtung der Anwendung aktiver Strömungskontrolle zur Optimierung der Winderntefähigkeit von Windenergieanlagen.

    mehr Info

Pressemitteilungen Archiv