Ehrenkolloquium zum Gedenken an Prof. Dr. Thomas Geßner

Die Technische Universität Chemnitz und das Fraunhofer ENAS laden zum Ehrenkolloquium zum Gedenken an Prof. Dr. Thomas Geßner ein.

Programm#

8. September 2016 | 10 Uhr | Hörsaal- und Seminargebäude N der TU Chemnitz | Reichenhainer Straße 90 | 09126 Chemnitz

 

Musikalischer Auftakt

 

Eröffnung

Rektorat

Prof. Dr. Jan Mehner
Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Gedenkworte

Dr. Eva-Maria Stange
Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst

Barbara Ludwig
Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz

Dr. Peter Seifert
Vorsitzender Hochschulrat

Dr. Günter Lugert
Chairman of the European Technology Platform on Smart Systems Integration Executive Committee

Laudatio

Prof. Dr. Reimund Neugebauer
Präsident der Fraunhofer Gesellschaft

Musikalisches Zwischenspiel

 

Vortrag

Prof. Dr. Thomas Otto
Institutsleiter (kommissarisch) des Fraunhofer-Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS

Musikalischer Ausklang

 

Schluss- und Dankesworte

 

Empfang im Foyer

 

 

Ehrensymposium

13:00 - 13:15 Uhr

 

Shaping the Transformation from Micro to Smart Systems
Dr. Stefan Finkbeiner, Geschäftsführer, Bosch Sensortec GmbH

13:15 - 13:30 Uhr 

 

Functional Integration for Micro and Nano Electronics
Prof. Dr. Hubert Lakner, Vorsitzender, Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik VµE

13:30 - 13:45 Uhr
                                                         

Opportunities and Challenges for an Intuitive Internet of Things
Prof. Dr. Roger De Keersmaecker, ehem. Senior Vice President (i.R.) und Executive Adviser IMEC,
Emeritierter Professor der Katholieke Universiteit Leuven

13:45 - 14:00 Uhr

Fully-Depleted-SOI Technology for the Internet of Things
Dr. Gerd Teepe, Direktor IP and Design Services,
GLOBALFOUNDRIES

14:00 - 14:15 Uhr

 

IGBT Power Technologies
Dr. Thomas Wächtler, ehem. Doktorand bei Prof. Geßner, heute Technology Development IGBT,
Infineon Technologies Dresden GmbH

14:15 - 14:30 Uhr

 

Optical Studies of Low-Dimensional Microelectronic Materials
Prof. Dr. Ran Liu, Sprecher des IRTG 1215, Fudan Universität Shanghai

14:30 - 15:00 Uhr

Pause

15:00 - 15:15 Uhr

Applications of Functional Materials to MEMS
Prof. Dr. Masayoshi Esashi, Direktor des Micro System Integration Center (µSIC) und Principal Investigator WPI-AIMR,
Tohoku Universität Sendai

15:15 - 15:30 Uhr

New Trends in Diamond-Based Micro Technologies
Prof. Dr. Hans-Jörg Fecht, Direktor des Institutes für Mikro- und Nanomaterialien, Universität Ulm

15:30 - 15:45 Uhr

New Materials and Chemistry: Small Molecules – Great Progress
Prof. Dr. Heinrich Lang, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs,
Technische Universität Chemnitz

15:45 - 16:00 Uhr

Polymer-Based Batteries
Prof. Dr. Ulrich Schubert, Dekan der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät,
Friedrich-Schiller-Universität Jena

16:00 - 16:15 Uhr

Advanced Packaging for Smart Systems
Prof. Dr. Klaus-Dieter Lang, Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM

 

 

 

Spendenaufruf#

Aufruf zur Spendenaktion für Nachwuchsförderung auf dem Gebiet der Smart Systems Integration zu Ehren von Prof. Dr. Thomas Geßner


Prof. Geßner wirkte als Wissenschaftler an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Industrie und Politik. Sein Wirken war nicht nur durch die Initiierung neuer grundlagenrelevanter Themen gekennzeichnet, sondern auch durch sein Streben, wissenschaftliche Erkenntnisse in applikationsnahe Forschungen und neue Produkte zu überführen. In der Verknüpfung von Mikroelektronik, Mikrosystemtechnik und weiteren Komponenten zu Smart Integrated Systems erkannte er eine bedeutende Zukunftstechnologie, deren Umsetzung er konsequent vorantrieb.

Als Hochschullehrer aber auch persönlich lag ihm die Ausbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses besonders am Herzen. Er setzte sich für die Einführung und Etablierung neuer interdisziplinärer Studiengänge ein, betreute selbst Abschluss- und Doktorarbeiten und war Gutachter.

Um diese Bestrebungen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Smart Systems Integration fortzuführen, bittet die Institutsleitung des Fraunhofer-Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS um Spenden an:
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
IBAN: DE86 7007 0010 0752 1933 00   |   BIC: DEUTDEMM   |   Bank: Deutsche Bank, München
Kennwort: Nachwuchsförderung Thomas Geßner


Mit diesem Geld sollen Studenten/Doktoranden unterstützt werden. In Abhängigkeit von der Höhe der eingegangenen Spenden lobt das Fraunhofer ENAS aus:

  • Kostenfreie Weiterbildung/ergänzende Qualifikation von sehr guten Studenten/Doktoranden
  • Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeit (Masterarbeit/Doktorarbeit)auf dem Gebiet Smart Systems Integration

Sollte die Höhe der eingegangenen Spendenmittel es ermöglichen, eine Stiftung zu errichten, so behalten wir uns vor, die Mittel stattdessen in den Vermögensstock einer zu errichtenden Stiftung zu geben, welche die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, insbesondere auf dem Gebiet der Smart Systems Integration, zum Zweck hätte.


Hinweis:
Die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. fördert Wissenschaft und Forschung und ist von der Körperschaftsteuer befreit (letzter Freistellungsbescheid vom 25.09.2015). Für Spenden bis 200 Euro genügt als steuerlicher Zuwendungsnachweis der Ausdruck dieses Spendenaufrufs in Verbindung mit der Buchungsbestätigung Ihres Kreditinstituts, aus der Name und Kontonummer oder ein sonstiges Identifizierungsmerkmal des Auftraggebers und des Empfängers, der Betrag, der Buchungstag sowie die tatsächliche Durchführung der Zahlung ersichtlich sein müssen. Eine gesonderte Zuwendungsbestätigung ist in solchen Fällen nicht erforderlich. Bei Beträgen über 200 Euro wird bei Vorliegen der notwendigen Voraussetzungen eine gesonderte Zuwendungsbestätigung ausgestellt, für diese Fälle bitten wir Sie um Mitteilung Ihrer Anschrift.


Prof. Dr. Thomas Otto
Leiter (kommissarisch) Fraunhofer ENAS