Forschungsschwerpunkte

Hybride Sensorsysteme für industrielle Applikationen

© Fraunhofer ENAS
Sieb-gedruckte Komposit-Feuchtesensoren

Vom Sensor zur Anwendung

Längst sind Sensorsysteme ein wichtiger Teil unseres Lebens geworden, da sie die Schnittstelle zur digitalen Welt sind. Ein intelligentes Sensorsystem soll nicht nur monoton eine Funktion ausführen, sondern auch mit seiner Umgebung interagieren und auf diese reagieren können. Sensoren verleihen dem übergeordneten System die dafür notwendigen Sinne.

Fraunhofer ENAS entwickelt vollständige Lösungen für materialintegrierbare Sensorik, multisensorische und elektronische Funktionalitäten auf Basis von Mikro- und Nanotechnologien, integrierter, elektronischer Komponenten, intelligenter Signalkonditionierung und Auswertealgorithmen.

Arbeitsgebiete

  • Drahtlose, strukturintegrierte und materialintegrierbare Sensorik
  • Sensorische Systeme für Industrie 4.0
  • Aufwandsminimierte Kalibriermethoden und Sensorsignalkonditionierung
  • Selbsttest-Funktionen
  • Funktionale Sicherheit
  • Blockchainbasierte Lizenzmanagementlösungen

Equipment/Labore

  • Reinraum für MEMS Herstellung (alle Schritte der Prozesskette)
  • Montage- und Prüflabor für Smart Systems
  • Hochleistungs- / Hochspannungstest
  • HF-Spektrumanalysator (18 GHz)
  • 4-Port Vektor-Netzwerkanalysator (50 GHz)
  • 2-Port Vektor-Netzwerkanalysator (110 GHz)
  • 2-Port Vektor-Netzwerkanalysator (6 GHz)
  • Leistungsverstärker (9 GHz, 40 dBm)
  • Antennen-Prüfkammer
  • Klimakammer
  • Test-Equipment für Vibration und mechanischen Schock
  • LabWindows CVI und LabView für automatisierte Tests

 

Software-Tools

  • Code Composer für Firmware-Entwicklung
  • LayoutEditor für MEMS Maskendesign
  • CST microwave studio
  • ANSYS
  • Spice (T-Spice, P-Spice, TI-Spice)
  • PCB design tools
  • Matlab
  • Mathematica