Dortmund  /  1.12.2014  -  2.12.2014

6. NRW Nano-Konferenz

Am 1. und 2. Dezember 2014 treffen sich Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur 6. NRW-Nanokonferenz in Dortmund. Die Konferenz bietet Gelegenheit einen interdisziplinären Dialog über Chancen, Risiken und Potenziale der Nanotechnologie zu führen. Referenten aus Unternehmen und Forschungsinstituten stellen neusten Technologieentwicklungen und Produkte vor, die auch auf der begleitenden Ausstellung gezeigt werden.

Das Fraunhofer ENAS präsentiert gemeinsam mit der Universität Paderborn Sensorentwicklungen, Smart Systems und Technologiebeispiele aus den Abteilungen in Chemnitz und Paderborn. Am Stand 11 im Goldsaal-Forum zeigt das Institut die in Paderborn entwickelte und von der WiTech GmbH kommerzialisierte SUPA-Technologie neben weiteren innovative Themen:

SUPA-Technologie

Nanokomposite-basierte Sensorik (englisch)

Durchstimmbares Fabry-Pérot-Interferometer

Magnetfeldsensor

 

Prof. Dr. Ulrich Hilleringmann von der Universität Paderborn spricht am Dienstag, dem 2. Dezember 2014, in der Session Elektronik über:
Flexible Elektronik auf Folien mit ZnO Nanopartikeln

 

Veranstaltet wird die NRW-Nanokonferenz vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit dem Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW und der Wirtschaftsförderung Dortmund.