Netzmonitoring beim Transport von Elektroenergie

Autonomes Sensornetzwerk zur Zustandsüberwachung von Freileitungen ASTROSE

mehr Info

Wind Power Module

mehr Info

Technologies and Systems for Smart Power and Mobility

Netzmonitoring beim Transport von Elektroenergie

Das Fraunhofer ENAS entwickelt gemeinsam mit Partnern intelligente Sensorsysteme zur Überwachung von Hoch-und Mittelspannungsleitungen inklusive Datenübertragung in die Netzleitstelle. Solche Sensorsysteme werden zur Erhöhung der Stromtragfähigkeit bestehender Stromleitungen, zur Erkennung von Eisbelastungen und zur Verbesserung der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromnetz-Infrastruktur eingesetzt. Teilentladung, abnormale Temperaturänderung, Vibration und Bewegung sowie Erdschlussfehler und so genannte Wischer (kurzzeitig auftretende Erdschlüsse) werden durch diese Systeme erkannt, lokalisiert und vor Ort ausgewertet. Die Aktivitäten umfassen die Entwicklung von Überwachungssystemen für Hochspannungsfreileitungen, Mittelspannungsfreileitungen und Mittelspannungsleitungen und-Anschlüsse mit Fokus auf zuverlässige und kostengünstige Systeme.

Ausgewählte Beispiele und Anwendungsszenarien

 

Monitoringsysteme für Hochspannungsfreileitungen und Algorithmen zur Erhöhung der Stromtragfähigkeit

 

Autonomes Sensornetzwerk zur Zustandsüberwachung von Freileitungen (ASTROSE)

 

Ortsbestimmung von Erdschlussfehlern an 110 kV Hochspannungsfreileitungen mittels seilbasierten Monitoringsystemen

 

Detektion elektrischer Teilentladungen mittels eingetauchten MEMS Sensoren

 

Zuverlässiges thermo-mechanisches Design von Hochvolt-Planar-Technologie-Lösungen für Smart Wind Power Module

 

Gedruckte Resonatorreihe für Rotorklingen von Windenergieanlagen

 

»Design für Zuverlässigkeit« in der Leistungselektronik mit neuen Interconnect-Technologien für zukünftige Smart Mobility und Smart Energy Lösungen