Verbesserung aerodynamischer Bedingungen (Fahrzeuge und Windkraftanlagen)

Clean Sky 2#

© Fraunhofer ENAS
Design fluidischer Aktoren der nächsten Generation.

Fraunhofer ist im Rahmen von CleanSky2 an einer der größten europäischen Förderinitiativen beteiligt, bei welcher aussichtsreiche Technologien für die Reduzierung von Emissionen und Lärm im Bereich der Luftfahrt erforscht werden. Fraunhofer ENAS leistet dabei Beiträge zu zwei Technologieströmungen (ITDs): Airframe und Large Passenger Aircrafts.

Die Zielsetzung im ITD Airframe ist die Entwicklung einer einstellbaren Flügelvorderkante, die sogenannte Morphing Leading Edge, welche zur Effizienzsteigerung des Flugzeugs beitragen soll, indem die aktuelle Flügelgeometrie durch eine Verformung der Vorderkante optimal an die jeweilige Flugsituation z.B. Start, Cruise oder Landung angepasst wird. Fraunhofer ENAS beteiligt sich im ITD Airframe mit der Entwicklung eines Steuerungs- und Kontrollsystems für die zur Vorderkantenverschiebung notwendigen Aktorik. Im Jahr 2018 konnte die vorläufige Designphase abgeschlossen und in die detaillierte Design- und Umsetzungsphase eines Demonstrators übergegangen werden.

Im ITD Large Passenger Aircraft werden leistungsstarke fluidische Aktoren zur aktiven Strömungskontrolle erforscht und entwickelt, welche in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen und die Basis für eine zukünftige steuerbare Optimierung der Aerodynamik von Luftfahrzeugen bilden. Basierend auf den Ergebnissen des europäischen Forschungsprojekt AFLoNext wird eine neue Generation von Aktoren entwickelt, welche eine deutliche Steigerung von Leistung,  Zuverlässigkeit und Robustheit bietet. Aktuell sind erste Prototypen verfügbar, welche im weiteren Projektverlauf mit einer speziell dafür entwickelten Elektronik ausgestattet und für geplante Tests vorbereitet werden.