Fraunhofer ENAS verleiht Forschungspreis 2013

Chemnitz / 19. Dezember 2013

Am 17. Dezember 2013 erhielt Dr.-Ing. Ralf Zichner den Forschungspreis des Fraunhofer-Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS.

© Fraunhofer ENAS
Prof. Thomas Geßner (Leiter des Fraunhofer ENAS), Dr. Ralf Zichner und Prof. Reinhard Baumann (Abteilungsleiter Printed Functionalities des Fraunhofer ENAS) nach der Preisverleihung.
  • Im Rahmen einer Festveranstaltung im Günnewig Hotel Chemnitzer Hof wurde Dr.-Ing. Ralf Zichner für seine Forschungsarbeit zum Thema  „Hochfrequenz-Kommunikation gedruckter Antennen in herausfordernden dielektrischen und metallischen Umgebungen“ ausgezeichnet. Vor Mitarbeitern des Fraunhofer ENAS, des Zentrums für Mikrotechnologien der TU Chemnitz und der Universität Paderborn und vor Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik stellte der Preisträger seine Ergebnisse vor und nahm den mit 5.000 Euro dotierte Preis entgegen.

    Die Forschungsarbeiten von Dr. Zichner konzentrieren sich auf den Antennenentwurf, die Simulation und Modellierung elektromagnetischer Wellenausbreitung, sowie die drucktechnische Herstellung  und messtechnische Charakterisierung gedruckter Antennen.  Die von ihm hergestellten Demonstratoren weisen erfolgreich die Anwendung in unterschiedlichen industriellen Einsatzgebieten nach. Dazu gehören unter anderem:

    das Taggen verschiedener Waren die RFID basierte Identifikation von Kraftfahrzeugen zum automatisierten Ein- und Auslass in geschlossene Parkbereich
  • die RFID basierte Identifikation von Büchern innerhalb eines Regalsystems zur Automatisierung der InventurDer Fraunhofer-ENAS-Forschungspreis wurde zum dritten Mal vergeben und geht an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die auf einem speziellen Forschungsgebiet der Mikroelektronik und/oder Mikrosystemtechnik exzellente Forschungsergebnisse erzielt haben.