digitales Live-Event / 23.-25. März 2021 | Branchenverzeichnis online  /  23. März 2021  -  14. Februar 2022

LOPEC 2021#

Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik

Roboter-unterstützter Inkjet-Druck auf 3D-Bauteile
© Ines Escherich
Roboter-unterstützter Inkjet-Druck auf 3D-Bauteile
gedruckte Heizstrukturen
© Fraunhofer ENAS
gedruckte Heizstrukturen

Fraunhofer ENAS stellt auf der digitalen LOPEC 2021 Forschungs- und Entwicklungsergebnisse gedruckter Funktionalitäten, Produktionstechnologien und Anwendungen vor. Wir zeigen zum Fokusthema Mobilität robotergestützte Drucktechnologien für 3D-Oberflächen und präsentieren gedruckte Heizstrukturen, Antennen und Brennstoffzellen-Bauteile. Für das Packaging von Mikrosystemen erfahren Sie mehr über die Anwendung der Aerosol-Jet-Drucktechnologie.

 

Technologie-Highlights

Der Roboter-unterstützte Inkjetdruck von Funktionsmaterialen (elektrisch leitfähige, halbleitfähige und dielektrische Tinten) auf beliebige 3D-Objekte stellt eine neue zur Verfügung stehende Kompetenz des Fraunhofer ENAS dar. Damit ist die Herstellung von z.B. Leiterbahnen, Antennen, Elektroden, Sensoren sowie Heizstrukturen möglich. Ebenso ist es möglich weitere Funktionsschichten auf beliebige 3D-Oberflächen mittels Inkjet herzustellen. Gerne helfen wir Ihnen Ihre Produktideen Wirklichkeit werden zu lassen.  

Das Fraunhofer ENAS bietet außerdem Aerosol Jet Printing (AJP) für die Herstellung gedruckter, elektrischer Chipverbindungen an, um 3D-integrierte System-in-a-Package (SiP) mit z. B. MEMS, ASIC auf Substraten zu fertigen. 3D-gestapelte Multi-Chip-Module mit kleinen Grundflächen können mit AJP funktional verbunden werden, nachdem die einzelnen Chips mit Underfiller-Klebstoffen montiert wurden. Mit hohem Maß an Designfreiheit, hochauflösendem Druck und kleinem Footprint kann dieser Ansatz das Rapid Prototyping von hoch-individualisierter AVT als effiziente Vorstufe zur rein generativen 3D-Fertigung von System Packages unterstützen.

 

Anwendungen

Unser Portfolio beinhaltet neben Fertigungstechnologien auch den Entwurf, das Prototyping sowie die Charakterisierung von verschieden Anwendungen des Funktionsdrucks. Besonders hervorzuheben sind hier die Anwendungsbeispiele »Gedruckte Heizstruktur«, »Gedruckte katalytische Schichten zur Realisierung einer CCM (catalytic coded membrane)« und »Gedruckte Antennensystems für beliebige Kommunikationsanforderungen (WLAN, Bluetooth low Energy, RFID, …)«. Gerne unterstützen wir Sie bei der Entwicklung um Umsetzung Ihrer Anwendungen.

Mit dem Aerosol Jet Printing in Kombination mit der Raumtemperatur-Parylene-Beschichtung können am Fraunhofer ENAS neue Ansätze für mehrlagige Umverteilungsschichten auf topografischen Substraten realisiert werden. Die Laserablation ermöglicht feine Strukturen mit durchgehenden Polymer-Vias. Die Parylenabscheidung ergibt hochkonforme Schichten mit guten Isolationseigenschaften, ist lunkerfrei und biokompatibel. In Richtung 3D-Integration ist dieser Ansatz sehr vielversprechend und bei Verwendung aller biokompatiblen Materialien könnten auch medizinische Produkte wie intelligente Pflaster oder Implantate von dieser Technologie profitieren.