Unter dem Motto »Saubere Antriebe. Effizient produziert.« thematisiert die Konferenz die Aspekte der serientauglichen Brennstoffzellen und deren Antriebssystem sowie die effiziente Herstellung durch modernste Produktionsprozesse. Die Konferenz lädt zum zweiten Mal Wissenschaftler:innen und Ingenieur:innen ein, um die neuesten Trends und Entwicklungen aus Forschung und industrieller Anwendung zu diskutieren.

Fraunhofer ENAS stellt in zwei Vorträgen und am Ausstellungsstand drucktechnische Produktionsverfahren für MEAs und Sensorik für Brennstoffzellen-Antriebe vor.

 

Labtouren

Das Institut lädt am 23. November 2021 von 16 – 18 Uhr zu Labtouren am Smart Systems Campus Chemnitz ein. Die Forschenden zeigen u.a. Drucktechnologien, mit denen CCM (Catalyst Coated Membranes) für MEAs (membrane electrode assembly) in Brennstoffzellen hergestellt werden. Außerdem stellen sie nanostrukturierte Metalloxid-Sensoren für die Detektion von Wasserstoff sowie Positionssensoren zur Lageregelung des Rotors der E-Maschine eines Turboverdichters vor. Darüber hinaus werden Methoden zur Zuverlässigkeitsbewertung elektronischer Systeme für die Leistungselektronik präsentiert.

Die Führungen sind in Kleingruppen bis zu 5 Personen geplant und dauern eine Stunde. Melden Sie sich direkt am Stand des Fraunhofer ENAS in der begleitenden Ausstellung zur Fuel Cell Conference am 23. November an.

© Fraunhofer ENAS
Gedruckte CCM (Catalyst Coated Membrane).

Unsere Vorträge

Dienstag, 23. November 2021, 12:10 - 12:30 Uhr | Session Brennstoffzellen - Verdichter

XMR basierte Abstandssensoren in hochintegrierten Elektromotoraggregaten

Dr. Patrick Matthes, Fraunhofer ENAS

 

Mittwoch, 24. November 2021, 11:50 - 12:10 Uhr | Session Brennstoffzellenproduktion

Inkjet printing processes as an innovative manufacturing method for the production of catalytically coated membranes (CCM) for fuel cells as well as electrolyzers

Dr. Andreas Willert, Fraunhofer ENAS