Sensorsysteme für Prozess- und Zustandsmonitoring

Drahtlose Sensorsysteme zur flexiblen Gestaltung von Produktionsprozessen

Lichtmessung durch das intelligente Sensorsystem am Beispiel Pflanzenproduktion.

Das Ziel des BMBF-Projekts »DiSSproSiP« war die Automatisierung und Individualisierung von industriellen Produktionssystemen in Form eines drahtlosen, intelligenten Sensorsystems. Dazu soll ein Produkt mit Hilfe einer RFID-basierten Sensorplattform seinen Produktionsablauf selbst steuern können. Hierfür wurden im Projekt ein Sensormodul und eine Schreib-/Lesestation entwickelt. Die Schreib-/Lesestation kann an beliebigen Positionen in der Anlage eingebaut und über einen Industriebus wie OPC-UA oder Profinet angebunden werden. Über die Schreib-/Lesestation werden dann Produktions- und Sensordaten vom Sensormodul an die Anlage transferiert. Dazu hat das Fraunhofer ENAS zusammen mit Projektpartnern ein proprietäres Protokoll für RFID-Übertragungen entwickelt. Mit dem im Projekt entwickelten System können Produktionsanlagen dezentral aufgebaut werden, da sie den lokalen Produktionsschritt in Abhängigkeit der am Produkt selbst gespeicherten Sensordaten und Produktionshistorie anpassen können, ohne aus einer zentralen Institution Daten beziehen zu müssen. Um das RFID-Modul mit Energie zu versorgen, wurde der Datenkommunikationskanal um einen drahtlosen Stromübertragungskanal erweitert. Spezielle Anforderungen hierbei waren die Umgebungsbedingungen, wie wenig Platzbedarf und Metall in der Nähe der Übertragungsantennen. Das Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen indem Prototypen der entwickelten Hardware in drei verschiedenen Szenarien umgesetzt wurden. In einem Szenario wurde die entwickelte Technik schon im laufenden Betrieb eines großen Waschmaschinenherstellers erprobt.