Mikrofluidik und spektroskopische Analyse

Entwicklung einer mobilen diagnostischen Plattform zum Gebrauch auf geschlossenen Erforschungsrovern innerhalb harter Umgebungen

Photonischer integrierter Schaltkreis für biosensorische Anwendungen.

Autonome Robotersysteme werden zukünftig verstärkt zu Aufklärungszwecken unter rauen Bedingungen eingesetzt werden. Neben der Bildaufzeichnung verstärkt sich die Forderung, biochemische Analysen durchführen zu können. Die Nachfrage nach smarten, mobilen Systemen für ferngesteuerte Probenverarbeitung und -auswertung wächst.

Das Fraunhofer ENAS erforschte in Kooperation mit mehreren europäischen Partnern die Eignung einer Kombination aus Sensor, Mikrofluidik und Proteinnachweis für die Miniaturisierung zu einem mobilen System. Die Kombination eines hochsensitiven photonischen Sensors mit einer selektiven biochemischen Funktionalisierung erlaubte den Einsatz als omnipotentes Analysepanel. Angepasst darauf wurde eine mikrofluidische Kartusche entwickelt, die aufgrund ihres einmaligen Flüssigkeitshandlings, auch komplexe biochemische Nachweise ohne menschliche Interaktion durchführen kann. Durch die konsequente Miniaturisierung konnte die notwendige Laborelektronik mit Sensor und Kartusche zu einem handlichen System kombiniert werden, dessen Funktionsnachweis auch schon Repräsentanten der EU demonstriert werden konnte.

 

Mikrofluidische Kartusche zur Montage des photonischen Sensors mit integrierter Aktuierung.
Das fertige System passt in ein kleines Package, welches die mikrofluidische Kartusche, die gesamte Elektronik und das Laserequipment enthält.