Mikrofluidik für Lab on Chip Systeme

Business Unit »Intelligent Sensor and Actuator Systems«

Lab-on-Chip-Systeme, d. h. kleine Analyseeinheiten, ermöglichen immer mehr dezentrale Messungen von chemischen und biochemischen Parametern. Sind die Systeme zusätzlich portabel, werden sie auch als Vorortanalysesysteme bezeichnet. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich dabei von Human- und Veterinärdiagnostik über Nahrungsmittelqualität und -sicherheit bis hin zu Umweltanalysen.

Mikrofluidik ist dabei eine Schlüsseltechnologie für die Miniaturisierung und Automatisierung des notwendigen Flüssigkeitshandlings. Die integrierten Handlingschritte umfassen sowohl die Probenvorbereitung (Volumenbestimmung, Verdünnungen, Mischen, Aufreinigung, DNA-Isolation, …), die Probenprozessierung (Bereitstellung von Reagenzien, Amplifikation, …) als auch die kurz- oder langfristige Lagerung notwendiger Reagenzien.

Zusammen mit spezialisierten Partnern innerhalb und außerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft bieten wir Unterstützung sowie Entwicklungsleistungen zu Skalierung der Fertigung von mikrofluidischen Systemen, Optimierung von Assays für mikrofluidische Systeme, Reagenzienlagerung und Assayentwicklung.

Unsere Expertise liegt im Design und Test von Komponenten und Systemen, im Prototyping von  mikrofluidischen Strukturen in Si, Glas, und Polymer (Tools: cnc milling, laser micromachining, soft lithography). Sie ist durch unser Patentportfolio abgedeckt.

Unsere Schwerpunkte umfassen Kartuschendesign und Funktionsintegration mit Alleinstellungen in den Bereichen:

 

Mikrofluidische Integration von Biosensoren

 

Integration, Miniaturisierung und Automatisierung analytischer Prozesse und Assays