Magnetkraft-/Positionssensoren

Kern der in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP) entwickelten Messsystemen bilden magnetisch sensitive Partikel, die in Polymermatrizen eingebracht wurden. Sensoren mit verschiedenen Kompositschichten und Designs wurden bereits hergestellt. Vorteil gegenüber punktuellen Sensoren, wie z. B. Hall-Sensoren, ist ein universelles leicht skalierbares Sensordesign. Systeme für ortsaufgelöste Messungen im Bereich von wenigen Millimetern bis hin zu mehreren zehn Zentimetern sind auf beliebigen Flächen realisierbar.