Fraunhofer-Leitprojekt

"GO BEYOND 4.0"

Fraunhofer-Leitprojekt "Go Beyond 4.0"

© Foto Fraunhofer ENAS

Kleinserien und Unikate unter Massenproduktionsbedingungen herzustellen, verlangt nach neuen Fertigungsstrategien. Hier besteht großer Forschungs- und Entwicklungsbedarf. Dazu ist das neue Leitprojekt »Go Beyond 4.0« unter der Führung des Fraunhofer ENAS gestartet. Es verknüpft traditionelle Fertigungsmethoden mit Zunftstechnologien und digitalen Produktionsverfahren.

Um derartige Lösungen für die deutsche Industrie zu liefern, bündeln die Fraunhofer-Institute ENAS, IWU, IFAM, ILT, IOF und ISC disziplinübergreifend ihre Kompetenzen aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Photonik und Materialwissenschaften.

 

Schwerpunkte am Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS sind:

·         Entwicklung und Industriealisierung von Drucktechnologien für den Funktionsdruck

·         Adaption und Deposition von Funktionstinten auf der Basis des Digitaldruckverfahrens Inkjet

·         Digitale Technologien für die Funktionalisierung gedruckter Materialmuster

·         Integration von Mikrosystemtechnik, Elektronik und gedruckten Komponenten in individualisierte Massenprodukte

·         Entwicklung von Systemlösungen und Zuverlässigkeitskonzepten zur Sicherung der 0-Fehler-Produktion  

© Foto Fraunhofer IWU

PKW-Tür mit gedruckten Funktionen

© Foto Fraunhofer IFAM

Faserverbundkunststoff-(FVK)-Flügelstruktur mit zu integrierenden A) Temperatursensoren, B) Signalleitungen und Kontaktierungen, C) drahtlos auslesbaren Verformungselementen, D) kapazitiven Sensoren und E) Aktoren

© Foto Fraunhofer IOF

Beleuchtungssystem mit neuen Funktionalitäten

Auftaktveranstaltung

am 10. Februar 2017 am Fraunhofer ENAS in Chemnitz

© Foto Ines Escherich

Am 10. Februar 2017 gaben der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Reimund Neugebauer (2.v.r.), Prof. Thomas Otto (2.v.l.), kommissarischer Leiter des Fraunhofer ENAS und Direktor des Zentrums für Mikrotechnologien der TU Chemnitz, Prof. Welf-Guntram Drossel (l.), Leiter des Fraunhofer IWU, und Prof. Reinhard Baumann, Leiter der Abteilung Printed Functionalities des Fraunhofer ENAS und der Professur Digitale Drucktechnologie und Bebilderungstechnik der TU Chemnitz, den Startschuss zum neuen Fraunhofer-Leitprojekt „Go Beyond 4.0“ in Chemnitz.

© Foto Ines Escherich

Das Konsortium um den Projektleiter Prof. Thomas Otto besteht aus fünf weiteren Leitern von Fraunhofer-Instituten. Unterstützt werden die Projektpartner aus der Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft und durch den Projektbeirat mit Vertretern aus Industrie und Wissenschaft.

© Foto Ines Escherich

Zur Auftaktveranstaltung waren neben dem Projektkonsortium, Vertreter der Fraunhofer-Zentrale, Institutsleiter und Wissenschaftler aus sechs Fraunhofer-Instituten, Vertretern der Industrie sowie Vertreter der Technischen Universität Chemnitz, darunter Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Rektor der TU Chemnitz, der Kanzler Dr. Eberhard Alles und der Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, Prof. Dr. Jörn Ihlemann, zu Gast.

© Foto Ines Escherich

Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, begrüßt die Teilnehmer an der Auftaktveranstaltung zum Fraunhofer-Leitprojekt "Go Beyond 4.0".

© Foto Ines Escherich

Prof. Dr. Thomas Otto, komm. Institutsleiter des Fraunhofer ENAS und Projektleiter, stellt das Anliegen des Fraunhofer-Leitprojekts "Go Beyond 4.0" vor.

© Foto Ines Escherich

Vor der Auftaktveranstaltung waren Pressevertreter zu einem Pressegespräch geladen, in dem die Ziele und der Inhalt des Projektes durch den Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Reimund Neugebauer (2.v.r.), den Projektleiter, Prof. Thomas Otto (2.v.l.), den Projektkoordinator, Prof. Reinhard Baumann (l.), den Institutsleiter der Fraunhofer IWU, Prof. Welf-Guntram Drossel (r.) und dem Pressesprecher der Fraunhofer-Gesellschaft, Janis Eitner (M.), erläutert wurden.

Kontakt

Thomas Otto

Contact Press / Media

Prof. Dr. Thomas Otto

Projektleiter

Institutsleiter (kommissarisch)
Technologie-Campus 3
09126 Chemnitz

Telefon +49 371 45001-100

Fax +49 371 45001-101

Reinhard R. Baumann

Contact Press / Media

Prof. Dr. Reinhard R. Baumann

Projektkoordinator

Abteilung Printed Functionalities
Technologie-Campus 3
09126 Chemnitz

Telefon +49 371 45001-234

Fax +49 371 45001-334

Ralf Zichner

Contact Press / Media

Dr. Ralf Zichner

stellv. Projektkoordinator

Abteilung Printed Functionalities
Technologie-Campus 3
09126 Chemnitz

Telefon +49 371 45001-441

Fax +49 371 45001-541