Ausstellungsreihe "Wissenschaft trifft Kunst"

 

„Kommunikation schafft Möglichkeiten” ist der Ausgangspunkt für die Gestaltung des 2009 eröffneten Gebäudes des Fraunhofer-Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS in Chemnitz. „Unser Haus ist ein Ort der Kommunikation, da Kommunikation ein wichtiger Erfolgsfaktor für Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist. Mit dem neuen Fraunhofer-Gebäude haben wir einen Ort geschaffen, an dem unsere Wissenschaftler in einer sehr angenehmen Umgebung forschen können.”, sagte der damalige Institutsleiter Prof. Thomas Geßner über den Chemnitzer Sitz der Forschungseinrichtung.

Um die vielfältigen Möglichkeiten, die durch Kommunikation geschaffen werden, zu entdecken, beschreitet das Fraunhofer ENAS einen für das Forschungsinstitut neuen Weg und öffnet seine Türen für die Kunst. In der Ausstellungsreihe „Wissenschaft trifft Kunst” werden jährlich zwei regionale Künstler eingeladen, ihre Werke im Fraunhofer-Gebäude auf dem Smart Systems Campus Chemnitz zu zeigen.